neue Webseite online

Wenn es Zeit ist für ein neues Outfit


Es ist soweit: Neue Homepage und Logo sind online!

Liebe Mitglieder,

ein neues Erscheinungsbild für unseren Verein ist eine weitgreifende Veränderung und Entscheidung in der Kommunikation mit unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern. Es wurde endlich Zeit, Neues zu wagen und neue Wege in der Außendarstellung unseres Vereins zu gehen. Seit wenigen Tagen ist unsere neue Homepage online, gleichzeitig möchten wir Euch aber auch unser neues Logo präsentieren, zwei neue zentrale Elemente unserer zukünftigen Kommunikation.


Warum ein neues Erscheinungsbild? Das hat viele Gründe. Wir schauen optimistisch in die Zukunft und wollen das auch zeigen. Wir bieten unseren Mitgliedern moderne Sportstätten, wie z.B. die Tennisplätze und -halle, der neue Kunstrasenplatz und die Gymnastikhalle. Viel hat sich in vergangenen Monaten getan: Eine neue italienische Gastronomie, das „Rossini“ lädt Mitglieder und auch Nichtmitglieder zu einem mediterranen Abend ein, die langersehnte neue Terrasse ist gerade im Bau, das Areal um die Ballwand wird erneuert, ein Kleinfeld wird dort errichtet und nicht zuletzt hat der Bau des Kunstrasenplatz zu einem deutlichen Mitgliederanstieg geführt. Mit unserem umfangreichen Breitensportprogramm sprechen wir überregional sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder an. Aber auch veränderte Rahmenbedingungen, wie die finanziellen kommunalen Förderungen und die Suche nach Sponsoren verlangen heute ein modernes, marketingorientiertes Auftreten eines Vereins. Und: Unsere Mannschaften setzen Maßstäbe im Wettbewerb – aber vor allem wollen wir ein „Familiensportverein“ sein. Ein Platz, an dem man sich wohlfühlt und den man irgendwann vielleicht mal als „Zweite Heimat“ bezeichnet. Wir suchen die Kommunikation und bieten dafür neue Plattformen – nicht nur für Mitglieder.

Professionelle Kommunikation ist wichtig

Bereits letztes Jahr hat sich deshalb eine Arbeitsgruppe aus allen Abteilungen zusammengefunden und seitdem an dem Thema gearbeitet. Dazu gesellte sich Margitta Kley aus der Tennisabteilung, die als professionelle PR-Beraterin selbstständig profunde den ganzen Prozess begleitet. Nach spannenden und arbeitsreichen Wochen präsentiert sich nun unsere neue Website, unter der bekannten Adresse, grundlegend modernisiert und erneuert. Das Ergebnis fand nicht nur Zustimmung in der Arbeitsgruppe, sondern wurde einstimmig vom Vereinsrat, in dem alle Abteilungen vertreten sind, abgesegnet.

Es ist soweit: Unsere neue Homepage ist online!

Unser bisheriger Webauftritt war schon etwas in die Jahre gekommen und auch die Benutzerfreundlichkeit war nicht mehr ganz zeitgemäß. Neben einem modernen Design stand vor allem die Anpassung der Inhalte an die Bedürfnisse unserer Mitglieder und Freunde des Clubs im Fokus. Mit dem Relaunch haben wir nicht nur ein wichtiges Projekt in unserem Erscheinungsbild realisiert, sondern gleichzeitig auch eine moderne Plattform für unsere Mitglieder und die, die es noch werden wollen, geschaffen.

Was ist neu?
Auf den ersten Klick liefern ausdrucksstarke, großformatige Fotos wertvolle erste Informationen über unsere Sparten. Modernes, frisches Design mit schlanker Navigation machen die neue Homepage deutlich übersichtlicher. Die Menüleiste sitzt oben rechts, unauffällig, aber sofort zur Stelle. Die Menüpunkte sind reduziert und neu thematisch sortiert. So erhält der Besucher mit wenigen Klicks und ohne großen Suchaufwand einen detaillierten Überblick über unsere Sparten, unsere aktuellen Aktivitäten und die richtigen Ansprechpartner. Schnell zu finden sind auch die Anfragen hinsichtlich Aufnahmeantrag, Mitgliederbeträge und Kursanmeldung.

Wie gewohnt werden wir Euch auch weiterhin auf unserer neuen Seite „Aktuelles“ regelmäßig über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Dank des responsiven Designs der Website passen sich Design und Inhalte automatisch den Bildschirmen von Smartphones und Tablets an. Die Webseite wird selbstverständlich weiterentwickelt, in Kürze wird die Onlinebuchung von Kursen möglich sein.

Zeit für ein neues Logo

Die Logo-Findung ist ein komplizierter Prozess, das Logo muss viele Kriterien erfüllen: Es muss die Vision unseres Vereins widerspiegeln, es muss schnell erkennbar sein, wofür es steht, es muss auf verschiedenen Materialien gleichermaßen gut erkennbar sein und zu guter Letzt muss es das digitale Zeitalter verkörpern. Vor allem muss es eine konsequente Weiterentwicklung des alten Logos sein, ein behutsamer Relaunch.
Wir haben unser altes Logo an das digitale Zeitalter angepasst, für neue Medien, neue Zielgruppen und vielseitige Materialien.

Das neue BWH-Logo besteht aus 2 Elementen: Einer Grafik und der Wortmarke. Erst beide Elemente zusammen ergeben das unverwechselbare Logo. Es wurde vor allem reduziert auf seine wesentlichen Elemente:
• Die beiden Jahreszahlen wurden weggelassen.
• Der gesamte Vereinsname steht in Gold mittig.
• Die mittigen weißen Balken symbolisieren das H für Hand.
• Der Kreis wurde beibehalten und symbolisiert Schutz und Verbindung, Gemeinsamkeit in einem Verein.
• Eine leichte Schattierung gibt dem Logo eine Dreidimensionalität und macht es optisch präsenter.
• Die Farben Blau und Weiß bilden nach wie vor die Primärfarben des Logos. Sie spiegeln die Vertrautheit und die Tradition des Vereins wider. Sie sind seit Jahrzehnten allen Mitgliedern und Freunden des Vereins bekannt.
• Darüber hinaus ergänzt jetzt das Logo eine Sonderfarbe, die Farbe Gold.

Unsere Mission im Claim „Individualität – aber auch gemeinsam Sporttreiben“ ist unser Motto.
Unser Claim “Mein Sport  Unser Verein“ verdeutlicht nochmals diese Vision und den Auftrag unseres Vereins. Unser neuer Claim ist gleichermaßen Ausdruck für individuellen Breitensport sowie ein Bekenntnis zur sportlichen Gemeinschaft in der heimatlichen Region.

Styleguide für alle Fragen

Alle Logos stehen in allen gängigen Dateiformaten (eps, pdf, jpg und png) und in allen erlaubten Farbvariationen zur Verfügung. Es wird einen CD-Styleguide geben, den alle Abteilungsleiter erhalten werden und der alle Fragen bezüglich des Einsatzes unseres neuen Logo beantwortet. Setzt unser neues Logo auf T-Shirts, auf Briefpapier oder auf Fahnen und Banner- und zeigt, dass ihr einem der traditionsreichsten Sportvereine unserer Region angehört.

SV Blau Weiß Hand
Der Vorstand

 

Corona Update

UPDATE: die Maßnahmen sind bis Anfang Januar verlängert worden.
TennisTraining ist auch als Einzeltraining nicht gestattet.
 
Am 28.10.2020 haben die Minsterpräsidenten weitreichende Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen. Deshalb werden wir ab dem 02. November 2020 bis voraussichtlich Ende November folgende Punkte umsetzen:
 
  • Sämtliche Vereinsangebote (Kurse, Training, Wettbewerbe) sind abgesagt.
  • Die Tennishalle wird geschlossen.
  • Die Tennisplätze bleiben so lange es geht, für Individualsport gemäß den Regeln geöffnet.
  • Einzel-Tennistraining kann ggf. draußen stattfinden. Einzelheiten bei Oliver Seidenberg (Mail).
  • Dort, wo Online-Angebote über unseren Blau-Weiß-Hand-YouTube-Kanal durchgeführt werden können, kann über Livestreams das Kursprogramm fortgeführt werden. Online-Kurse für Tennis und Breitensport. Youtube-Kanal
 
SV Blau-Weiß Hand

Taner Durdu ist neuer sportlicher Leiter der Fußballabteilung bei Blau-Weiß Hand

Mit einer modernisierten Struktur reagiert Blau-Weiß Hand auf die gestiegenen Mitgliederzahlen im Fußballbereich. Dazu konnte Taner Durdu als sportlicher Leiter und Trainer der ersten Mannschaft gewonnen werden. Mit der Position ist die gesamte sportliche Entwicklung und Konzeption des Senioren- und Jugendfußballs in Hand verbunden. Damit werden die Jugendmannschaften sukzessive näher an die Senioren herangeführt und die taktische Ausrichtung synchronisiert. Mit dem neuen Konzept können sich ambitioniertere Fußballerspieler in einem qualitativ hochwertigen Umfeld weiterentwickeln, ohne dass der Verein den Breitensport als Basis aus den Augen verliert. Taner Durdu stärkt damit wesentlich die Führung und arbeitet mit dem Sportwart Anil Karavdic zusammen, der in der Abteilungsleitung Fußball für den sportlichen Bereich verantwortlich ist. Ein ähnliches Konzept hat der Verein erfolgreich vor einiger Zeit im Tennisbereich gestartet.

Dazu Anil Karavdic: „Ich finde es gut, dass wir Taner für unseren Verein gewinnen konnten. Ich erhoffe mir eine gute Zusammenarbeit mit ihm und allen Trainern im Senioren- und Jugendbereich. Unser Ziel sollte sein, unsere Jugend gemeinschaftlich zu stärken und zu fördern für den späteren Seniorenbetrieb. Für die Senioren erhoffe ich mir natürlich Erfolge sowie natürlich die Zielsetzung, in höheren Klassen zu spielen.” Frank Buchwald, Abteilungsleiter Fußball: „Ich finde die Verpflichtung von Taner Durdu als sportlichen Leiter sowie Trainer der 1. Mannschaft sehr gut. Seine Erfahrung kann der Fußballabteilung einen großen Schub nach vorne bringen und den Verein sicherlich für Spieler interessant machen. Mit Taner Durdu kann die Abteilung Fußball konkurrenzfähig zu anderen Vereinen im Stadtgebiet werden. Ein großer Vorteil liegt kann auch darin liegen, dass auch im Jugendbereich das gleiche Spielsystem gespielt wird wie in der 1. Mannschaft. So ist die Umstellung nicht mehr so groß und jeder Spieler findet sich in den Mannschaften zurecht.”

Taner Durdu freut sich: „Das Projekt ist für mich eine Herzensangelegenheit. Blau-Weiß Hand soll meine sportliche Heimat und Familie werden.“

Kurzportrait Taner Durdu

Taner Durdu hat sowohl als Spieler als auch als Trainer weitreichende Erfahrung. In der Jugend spielte er sowohl für den 1. FC Köln als auch für Viktoria Köln. Als Erwachsener spielte er alle Klassen von der Kreisliga bis hin zur 2. Bundesliga.

Als Trainer agierte er im Jugendbereich auf Verbandsebene und auf Vereinsebene bis hin zur Bundesliga, im Seniorenbereich von der Kreisliga bis zur Oberliga bzw. Regionalliga (Co-Trainer).

Erfolgreiche Sommersaison 2020

Trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie verlief die Medensaison sehr erfolgreich. 8 Mannschaften schafften den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse!

Wir gratulieren den Damen II und den Damen 40 II zum Aufstieg in die 2. Bezirksliga, den Damen 40 III zum Aufstieg in die 2. Kreisliga ,den Damen 50 I zum Aufstieg in die 2. Verbandsliga sowie den Damen 50 II zum Aufstieg in die 1. Kreisliga.

In den Herrenmannschaften waren die Herren 40 erfolgreich und werden in der nächsten Saison in der 2. Verbandsliga antreten. Die Herren 60 beendeten die Saison ohne Niederlage und werden in der 1. Bezirksliga aufschlagen. Im Kinder-und Jugendbereich stiegen die Junioren 18 II in die Bezirksliga auf. Alle weiteren Kinder- und Jugendmannschaften beendeten die Medensaison als Vizemeister.