9. VON POLL IMMOBILIEN Hander Open 2021

2021 fanden wieder die VON POLL IMMOBILIEN Hander Open in der zweiten Ferienwoche vom 11.07.2021 bis 18.07.2021 statt.

Mit 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellte der BW Hand die größte Gruppe, diesmal gefolgt von den Nachbarvereinen TV Dellbrück (16), THC Rot Weiß (11) sowie den Tennisfreunden (11). Herzlichen Glückwunsch an alle für Ihre Erfolge!

8. VON POLL IMMOBILIEN Hander Open 2020

Annika

Teilnehmerrekord bei VON POLL IMMOBILIEN HANDER OPEN


Zum achten Mal wurden in den Sommerferien die VON POLL IMMOBILIEN Hander Open auf der Tennisanlage von Blau-Weiß Hand ausgetragen.

„Trotz oder vielleicht wegen der Corona-Krise konnten wir in diesem Jahr einen Anmelderekord von 178 Teilnehmern verbuchen. Noch nie hatten sich in der Vergangenheit so viele Tennisspieler zu unserem Turnier angemeldet. Wir hatten natürlich besondere Vorkehrungen in einem Abstands- und Hygienekonzept getroffen. Die Regelungen wurden sowohl von den Teilnehmern als auch von den Zuschauern im wesentlichen umgesetzt.“, so die Turnierleiterin Luise Hüpper.

Neben Teilnehmern aus den umliegenden bergischen Nachbarvereinen meldeten zunehmend auch Spieler aus Köln, Bonn, Düsseldorf, Leverkusen und Neuss.
Die weiteste Anreise mit über 230 km nahm ein Spieler vom TV Wincheringen auf sich.

Aufgrund des wechselhaften Wetters fanden einige Spiele in der vereinseigenen Tennishalle oder zu späterer Stunde auch unter Flutlicht statt.

In einem hochklassigen Herren-Finale setzte sich Marc Freiheit von Grün-Gold Bensberg gegen den an Position 1 gesetzten Thomas Woitzik vom TV Dellbrück souverän mit 6:1 und 6:2 durch.

In den Herren 40 Konkurrenzen siegten Patrick Langer aus Bonn und Martin Speer von Blau-Weiß Hand.

Bei den Herren 50 konnte sich J. Zimmermann (TG Leverkusen) gegen S. Höck (Vfl Engelskirchen) durchsetzen.

Im Damen-Finale standen sich mit Annika Matthiesen und Luise Hüpper zwei Hander Damen gegenüber. Der Sieg ging an Annika Matthiesen mit 6:1 und 6:1.

Bei den Damen 40 siegte Sarah Graf vvor Judith Werner, beide von Blau-Weiß Hand, bei den Damen 50 unterlag Brigitte Röder mit 1:6 und 3:6 gegen Katja Mauritz vom TV Dellbrück.

Auch bei den Junioren wurden die Matches mit großem Ehrgeiz ausgetragen, die Sieger wurden in Gruppenspielen ermittelt:
Bei den weiblichen U14 setzte sich Ella Schelenz von Blau-Weiß Hand vor L. Brak (TC Bad Marienberg)durch, bei den U16 siegte Nele Esser vom SV Refrath Frankenforst vor L. Baade (TC GG Bensberg).
Bei den U18 männlich konnten Ben Weissbeck vom THC Rot-Weiss Bergisch Gladbach und Julian Kastell vom WSV Blau-Weiß Rheidt den Sieg einfahren.

Die weiteren Ergebnisse:
H LK15-23: 1. P. Rögels (TC Königsforst), 2. T. Hübner (TV Refrath)
H30 LK 15-23: 1. M.Safikhani (TF Gronau), 2.T. Hahne (TC Königsforst)
H40 LK 1-20: 1. P. Langer (TC BG Bonn-Beuel), 2. V. Gilbert (TV Dellbrück)
H40 LK 15-23: 1. M. Speer (BW Hand), 2. T. Schötz (TG Leverkusen)
H50 LK 15-23: 1. B. Stümper (Fliegerhorst Wahn), 2. A. Stegh (TG Voiswinkel)
H60 LK 1-20: 1. A. Dlugozima (TV Herkenrath), R. Baldus (TC GG Bensberg)
H65 LK 1-20: K. Roder (THC RW Bergisch Gladbach), 2. W. Schroll (TV Herkenrath)
H65: LK 15-23: M. Partsch (TSG Solingen), 2. E. Schreiber (BW Hand)
Nebenrunden:
H LK 1-20: 1. M. Düren (SV Erftstolz), 2. A. Niemann (TF Gronau)
H LK 15-23: 1. J. Kümmel (Kölner TG BG), 2. B. Weisbeck (THC RW Bergisch Gladbach)
H40 LK15-23: 1. H. Leschin (TF Gronau), 2. T. Karkuth (TG Leverkusen)
H40 LK1-20: 1. T. Wagner (TG Leverkusen), 2. A. Jahnke (TV Refrath)
H50 LK 1-20: 1. I. Schwarz (TC Weiden), 2. H. Kirchhof (TV B Wahlscheid)
H50 LK 15-23: 1. M. Klein (TV Dellbrück), 2. A. Quadt (BW Hand)
H60 LK 1-20: 1. P. Jäger (DSC Düsseldorf), 2. I. Smagin (MTV Mülheim)
H65 LK 1-20: 1. K. Vetter (TV Herkenrath), 2. S. Howell (SSZ Wahn)
D LK1-20: 1. E. Shi (TC GG Bensberg) , 2. E. Röhrig (BW Hand)
D50 LK 15-23: 1. M. Spiecker (TC GW Dellbrück), 2. H. Sauermann (Vfl Engelskirchen)

Bilder: wie in den Vorjahren hat Wolfgang Röder viele Bilder gemacht. Diese stehen -wie auch die Bilder der Vorjahre- in unserem Flickr-Account bereit (Link)

Bitte vormerken: die nächsten VON POLL IMMOBILIEN Hander Open kommen bestimmt (zweite Ferienwoche vom 11.07. bis 18.07.2021). Wir würden uns freuen, Euch wieder zu sehen. Solltet Ihr Verbesserungsvorschläge haben, einfach per Mail an uns, wir versuchen dann, diese nach Möglichkeit umzusetzen. Mit den besten Grüßen, eine schöne Zeit! das Team Hander Open

7. VON POLL IMMOBILIEN Hander Open 2019

Hander Open Tennis LK-Turnier 2019 Bergisch Gladbach

Die 7. VON POLL IMMOBILIEN Hander Open sind vorbei. Wir hoffen, es hat Euch allen Spaß gemacht!

Das Wetter hat es wieder gut mit uns gemeint – am Finalsonntag war es zwar regnerisch, aber so gerade eben haben wir es doch geschafft. Die protokollierten Ergebnisse unter NU.LIGA sind weitergeleitet. Ihr solltet Eure verdienten LK-Punkte damit erhalten haben.

Dieses Jahr haben ausschließlich unsere jugendlichen Mitglieder das Turnier organisiert und durchgeführt – das womöglich jüngste Turnierteam im TVM …

Aus den umliegenden Vereinen kamen naturgemäß die meisten Meldungen, worüber wir uns sehr freuen. Im einzelnen: 30 Blau-Weiß Hand, 14 TV Dellbrück, 12 Tennisfreunde, 9 TV Herkenrath, 8 THC Rot-Weiß, 7 TC Grün-Gold Bensberg, 6 TC Rot-Schwarz Neubrück. 6 Spielerinnen und Spieler haben sich bei allen sieben Hander Open gemeldet! Von ca. 150 Teilnehmern sind ca. 50 auf das Siegertreppchen der Haupt- oder Nebenrunde gekommen. Wir haben für insgesamt ca. 1.400 € Sachpreise ausgelobt. Neu waren dieses Jahr die speziellen Hander Open Badetücher für die Sieger der Hauptrunde. 

Bilder: wie in den Vorjahren hat Wolfgang Röder viele Bilder gemacht. Diese stehen -wie auch die Bilder der Vorjahre- in unserem Flickr-Account bereit (Link)

Bitte vormerken: die nächsten VON POLL IMMOBILIEN Hander Open kommen bestimmt (zweite Ferienwoche vom 05.07. bis 12.07.2020). Wir würden uns freuen, Euch wieder zu sehen. Solltet Ihr Verbesserungsvorschläge haben, einfach per Mail an uns, wir versuchen dann, diese nach Möglichkeit umzusetzen. Mit den besten Grüßen, eine schöne Zeit! das Team Hander Open

6. Hander Open 2018

2018 LK-Turnier Tennis Hander Open

Auch dieses Jahr fanden die Hander Open bei besten Wetter- und Platzverhältnissen in der zweiten Ferienwoche mit einer Beteiligung von 140 Anmeldungen aus 36 Vereinen statt. Unter der bewährten Turnierleitung von Luise Hüpper, unterstützt durch unseren jugendlichen Spielerinnen und Spielern Annika Matthiesen, Lisa Mössner, Lukas Burgmer und Liam Thewes sowie den weiteren Helfern Peter Traxel, Guido Hüpper, Brigitte Röder und Wolfgang Röder als Turnierfotografen. Emil Schreiber hat die Plätze in einem ausgezeichneten Zustand gehalten und Toni hat mit Isi alle Teilnehmer, das Hander Open Team und die zahlreichen Zuschauer bestens beköstigt.

Mit unterstützt hat das Turnier Kieser-Training, unser Ausrüster und Kooperationspartner Tennis-Point und die Kreisparkasse Köln.

Aus den umliegenden Vereinen kamen naturgemäß die meisten Meldungen, im einzelnen: 30 Blau-Weiß Hand, 10 TV Dellbrück, 10 THC Rot-Weiß, 8 Rot-Schwarz Neubrück, 8 die Tennisfreunde. Auch aus den Nachbarverbänden Niederrhein und Rheinland-Pfalz gab es Meldungen.

Finalergebnisübersicht (nur Konkurrenzen mit KO-System)

Finalergebnisübersicht (nur Konkurrenzen mit KO-System)


Junioren U16
FIN: Kronenberger, Joshua (TV Grün-Weiß Dransdorf)20 – Troche, Philipp (TG Grün-Weiß Voiswinkel)20 6:2 6:1
Herren LK1-20/23
FIN: Grünewald, Christian (TC Grün-Gold Bensberg)11 – Miebach, Christian (TC Viktoria)8 1:2 Aufgabe
Herren 40 LK15-23
FIN: Rollenbeck, Marcell (Fliegerhorst Wahn)20 – Schillings, Rene (TG Leverkusen)23 6:4 6:1
Herren 50 LK1-20
FIN: Knippschild, Markus (TC Grün-Weiß Leverkusen)10 – Steinmetz, Carsten (Kölner TG Blau-Gold)9 6:4 5:7 10:5
Herren 50 LK15-23
FIN: Lamptey, Odartey (TF Grün-Weiß Bergisch Gladbach 75)15 – Max, Ralf (SV Blau-Weiss Hand)21 6:3 6:4
Herren 60 LK1-20
FIN: Eckert, Karl-Heinz (TC Drabenderhöhe)11 – Dlugozima, Andrzej (TV Herkenrath)19 6:3 7:6
Herren 60 LK15-23
FIN: Oberliessen, Alfons (TV Herkenrath)20 – Nolte, Andreas (TC Rot-Schwarz Neubrück)22 6:1 6:2
Juniorinnen U16
FIN: Ziemnicka, Agnes (KTC Weidenpescher Park)20 – Flotho, Smilla (TC Grün-Gold Bensberg)20 3:6 6:0 10:7
Damen 30/40 LK15-23
FIN: Rollenbeck, Tanja (TC Rath)18 – Zieren, Yvonne (TG Grün-Weiß Voiswinkel)18 6:2 5:7 10:4
Damen 50 LK15-23
FIN: Franzen, Ulla (TF Grün-Weiß Bergisch Gladbach 75)20 – Ast, Danja (SV Blau-Weiss Hand)21 6:3 6:3


Alle Ergebnisse der 6. Hander Open hier im Detail.

5. Hander Open 2017

Bereits zum fünften Mal fanden die Hander Open in der zweiten Ferienwoche mit einer Beteiligung von 155 Anmeldungen aus 39 Vereinen statt. Erstmalig hat sich Luise Hüpper hauptverantwortlich um die Organisation gekümmert, unterstützt von unseren jugendlichen Spielerinnen und Spielern Recha Kambanda, Annika Matthiesen, Lisa Mössner, Kai Burbach, Lukas Burgmer sowie den reiferen, aber nicht weniger engagierten Helfern Peter Traxel, Walter Hoffstadt, Guido Hüpper, Doro Steinmetz, Brigitte Röder, Georg Hartmann und Wolfgang Röder als Turnierfotografen. Emil Schreiber hat die Plätze in einem ausgezeichneten Zustand gehalten und Toni hat mit Isi alle Teilnehmer, das Hander Open Team und die zahlreichen Zuschauer bestens beköstigt.

Mit unterstützt hat das Turnier wie in den Vorjahren unser Ausrüster und Kooperationspartner Tennis-Point und die Kreisparkasse Köln. Neu hinzugekommen ist Kieser Training, die auch vor Ort über ihr spezielles Programm für Tennisspieler informierte (siehe auch hier).

Aus den umliegenden Vereinen kamen naturgemäß die meisten Meldungen, im einzelnen: 34 Blau-Weiß Hand, 17 Tennisfreunde, 12 TV Dellbrück, 10 THC Rot-Weiß, 10 Rot-Schwarz Neubrück, 6 TV Herkenrath.

In den Finalen der Hauptrunde siegten: Junioren 14 Philipp Troche (TG GW Voiswinkel) – Milan Post (PSTV Aachen) 7:6,6:1, Herren LK1-20 Thomas Woitzik (TV Dellbrück) – Philipp Ciolek (TF GW Gronau) 7:5, 6:4, Herren LK15-23 Luiz Post (PSTV Aachen) – Nico Jung (TF GW Gronau) 2:6 7:6 10:3, Herren 30 LK15-23 Markus Pourrier (SC Holweide) – Peter Wolf (TC RS Neubrück) 4:6 6:7, Herren 40 LK1-20 Markus Knippschild (TG GW Leverkusen) – Bert Aengenvoort (TV Geislar) o.Sp., Herren 40 LK15-23 Tuschar Biswal (TC BW Lülsdorf) – Achim Stegh (TG GW Voiswinkel) 6:3 6:2, Herren 50 LK1-20 Olaf Roehrig (THC RW Bergisch Gladbach) – Carsten Steinmetz (Kölner TG Blau-Gold) 6:3 4:6 10:5, Herren 50 LK15-23 Georg Schlechtriem (TV Refrath) – Christin Wolf (THC RW Bergisch Gladbach) 7:6 6:2, Herren 60 LK1-20 Werner Fuchs (TV Dellbrück) – Jürgen Höh (SC RW Remscheid) 6:3 6:4, Herren 60 LK15-23 Bernd Holzhueter (TC RS Neubrück) – Jürgen Behrendt (VKC Köln) 6:4 6:0, Damen LK1-20 Andrea Baldus (TC Grün-Gold Bensberg) – Romana Giesen (TG Leverkusen) 7:6 6:3, Damen40 LK1-20 Bettina Raschke (TC Lohmar) – Sara Schmack (TG Leverkusen) 6:1 6:1, Damen50 LK15-23 Marlies Tenhaf (BW Hand) – Marianne Mäurer (BW Hand) 4:6 6:2 10:7

In den Finalen der Hauptrunde siegten: Junioren 14 Philipp Troche (TG GW Voiswinkel) – Milan Post (PSTV Aachen) 7:6,6:1, Herren LK1-20 Thomas Woitzik (TV Dellbrück) – Philipp Ciolek (TF GW Gronau) 7:5, 6:4, Herren LK15-23 Luiz Post (PSTV Aachen) – Nico Jung (TF GW Gronau) 2:6 7:6 10:3, Herren 30 LK15-23 Markus Pourrier (SC Holweide) – Peter Wolf (TC RS Neubrück) 4:6 6:7, Herren 40 LK1-20 Markus Knippschild (TG GW Leverkusen) – Bert Aengenvoort (TV Geislar) o.Sp., Herren 40 LK15-23 Tuschar Biswal (TC BW Lülsdorf) – Achim Stegh (TG GW Voiswinkel) 6:3 6:2, Herren 50 LK1-20 Olaf Roehrig (THC RW Bergisch Gladbach) – Carsten Steinmetz (Kölner TG Blau-Gold) 6:3 4:6 10:5, Herren 50 LK15-23 Georg Schlechtriem (TV Refrath) – Christin Wolf (THC RW Bergisch Gladbach) 7:6 6:2, Herren 60 LK1-20 Werner Fuchs (TV Dellbrück) – Jürgen Höh (SC RW Remscheid) 6:3 6:4, Herren 60 LK15-23 Bernd Holzhueter (TC RS Neubrück) – Jürgen Behrendt (VKC Köln) 6:4 6:0, Damen LK1-20 Andrea Baldus (TC Grün-Gold Bensberg) – Romana Giesen (TG Leverkusen) 7:6 6:3, Damen40 LK1-20 Bettina Raschke (TC Lohmar) – Sara Schmack (TG Leverkusen) 6:1 6:1, Damen50 LK15-23 Marlies Tenhaf (BW Hand) – Marianne Mäurer (BW Hand) 4:6 6:2 10:7

Insgesamt wurden 7.700 LK-Punkte erspielt. Spitzenreiter bei den Damen ist Marlies Tenhaf mit sage und schreibe 450 Punkten. Bei den Herren erreichte Bernd Holzhueter (Neubrück) 350 Punkte.

15 Spielerinnen und Spieler haben sich bei allen fünf Hander Open gemeldet! 

Alle Ergebnisse der 5. Hander Open hier im Detail.

Bilder findet Ihr auf unserem Flickr-Account (hier).

 

4. Hander Open 2016

Auch in 2016 hatten wir wieder ein großes Turnier, die Hander Open mit den Junior-Open.

Dieses Jahr fand mit einer Rekordbeteiligung von 175 Spielern statt. Insgesamt wurden 9.740 Punkte erspielt, die Spitzenreiter holten 550 LK-Punkte (weiblich) bzw. 350 LK-Punkte (männlich).

Die Finalspiele sind Sonntag, den 24.07.2016 statt. Samstag, den 23.07.16, veranstalten wir eine große Party, die “Blau-Weiße Nacht” im bzw. am Vereinsheim, zu der am Turnier teilnehmende Mitglieder von Blau Weiß Hand eine Vergünstigung erhalten. Dazu sind ebenso alle Turnierspieler und Freunde und Begleiter recht herzlich eingeladen.

Nähere Informationen sind möglich auf dem Turnierportal des TVM (Hier clicken).

Das Ergebnis der KO-Wettbewerbe:
 

Bilder findet Ihr auf unserem Flickr-Account (hier).

 

3. Hander Open 2015

Über 175 Teilnehmer bei den 3. Hander Open – Erstmals Hander Junior-Open mit Jugendkategorien

Auch der im Tennis gefürchtete bergische Landregen konnte die Finalspiele der 3. Hander Open nicht verhindern. Vier Finalspiele wurden am Sonntag bei leichtem Dauerregen ausgetragen, zu Verzögerungen kam es aber nicht.

Eines der größten Einzelturniere im gesamten bergischen Raum lockte über 175 Aktive nach Hand, neuer Teilnehmerrekord. An acht Spieltagen waren die neun Sandplätze fast immer belegt.


Philipp Ciolek (BW Hand) hatte sich etwas überraschend vor allem mit starken Aufschlägen bis ins Herrenfinale durchgespielt. Hier fand er vor über 100 Zuschauern aber in Marc Freiheit (GG Bensberg) beim 4:6, 4:6 seinen Bezwinger. Jörg Suchard (TuS Moitzfeld) siegte in einem hochklassigen Endspiel gegen Ralf Niemann (GW Bergisch Gladbach) mit 7:6, 6:3 in der Klasse H 40.


Ralf Adam (BW Hand) machte in der H 50-Klasse die besten Spiele seiner Tenniskarriere. Im Finale siegte er glatt gegen Stefan Schmitz (TV Köln-Dellbrück) mit 6:2, 6:0. Hochklassig auch das Finale der Herren 60. Ludger Nohr (BW Hand) besiegte den favorisierten Werner Fuchs (TV Dellbrück) knapp mit 5:7, 6:2, 10:8. Das längste Spiel des Tages gewann in der Damenklasse 50 Gisela Kroeber von RW Bergisch Gladbach. Sie schlug nach fast drei Stunden Kampf Elisabeth Steden (SV Refrath) denkbar knapp mit 6:7, 6:4, 11:9.


Die emsigen Hander Organisatoren hatten auch den Tennisaktiven der Leistungsklassen 15 bis 23 Gelegenheit gegeben, sich Punkte für die Klassen des Tennisverbandes Mittelrhein zu verschaffen. Überraschen konnte dabei die 16jährige Luise Hüpper. Sie besiegte Andrea Baldus (GG Bensberg) mit 7:5, 7:6. Yvonne Zieren (TC Voiswinkel) schlug bei den D 40 nach großem Kampf Eva Suchard (TuS Moitzfeld) äußerst knapp mit 3:6, 7:6, 14:12. Die Dellbrückerin Birgit Schmitz gewann in der D 50-Klasse das Finale gegen die überraschend starke Irene Teine (BW Hand) mit 6:1, 6:0. Brigitte Röder siegte in der Nebenrunde im Finale gegen ihre Hander Mannschaftskameradin Marianne Mäurer knapp mit 7:6, 1:6, 10:8.

In den Herren-Leistungsklassen 15 – 23 unterlag bei den Herren Alexander Niemann (GW Bergisch Gladbach) gegen Lauritz Rüßmann vom TC Voiswinkel. Marco Ahn (GW Bergisch Gladbach) unterlag bei den H 40 gegen Henry Blankenberg (BG Köln) 6:7, 3:6. Daniel Breidohr feierte sein Comeback bei BW Hand mit dem 4:6, 6:2, 10:3 in der erstmalig ausgetragenen H 30-Klasse über seinen Mannschaftskameraden Martin Speer. Zwei Hander standen auch im Finale der Herren 50: Der Vereinsvorsitzende von BW Hand, Marcus Hack, gewann gegen Michael Söhnert dank seiner Aufschläge mit 6:4, 6:2.

Blau-Weiß Hand trug auch die 1. Hander Junior-Open aus. Immerhin kamen fünf Spielklassen zum Austragen.
U 12 Knaben: Timo Fischer (TuS Moitzfeld) gewann gegen Till Niemann ((GW Bergisch Gladbach) mit 6:2, 3:6, 10:5. U 14: Tom Reschke siegte vor Lukas Burgmer (beide BW Hand), U 16: Michael Babayev (TC Königsforst) besiegte Till Kuhlmann (BW Hand), U 18: Julian Bosch (GG Bensberg) gewann das Finale gegen Janis Backhaus (RW Bergisch Gladbach). U 14 Mädchen: Lisa Mössner (BW Hand) siegte im Endspiel gegen Josefine Wache (TC Voiswinkel).

Die genauen Details findet Ihr hier: TVPRO.

Bilder findet Ihr auf unserem Flickr-Account (hier).

2. Hander Open 2014

Die „2. Hander Open“ wurden für unseren Verein – wieder – zu einem herausragenden Ereignis. Die Tennisabteilung musste die Meldungen von 161 Aktiven verarbeiten. Das Turnierteam schrieb das Turnier in 14 verschiedenen Spielklassen aus. An acht Spieltagen wurden 233 Spiele terminiert und dank des guten Wetters auch ohne Verzögerung ausgespielt.
Große Anerkennung kam nicht nur von Bezirksvertretern des Verbandes, sondern auch von den Aktiven selbst. Das Hander Turnier wurde von einigen Aktiven als „gemütlich“ oder „bestens geplant“ bezeichnet. Es wurden Schuhbeutel mit gewissen Tennis-Kleinigkeiten – wie etwa Griffbändern – an jeden Teilnehmer verteilt. Mit 24 € Startgeld pro Nase lag die Hander Antrittsgebühr am unteren Rand des im Tennisverband Mittelrhein üblichen. Dafür wurden  u.a. mehrere Hundert Dunlop-Tennisbälle, sowie Badetücher und feinste Behältnisse aus dem Parfümerie-Bereich als Siegerpreise erstanden.

Blau-Weiß Hand stellte mit 35 Meldungen den Großteil; vor Grün-Weiß Bergisch Gladbach (13), Rot-Weiß Bergisch Gladbach (12), dem TV Dellbrück und dem TC Ford Köln.

Die Hander Athleten schnitten auch im sportlichen Bereich sehr gut ab. Luise Hüpper (15) und Max Wenk (beide Blau-Weiß Hand) bekamen als beste Nachwuchsspieler einen  Sonderpreis. Die Kreissparkasse Köln, die das Turnier finanziell unterstützte, hatte Prämiensparlose und Ohrhörer gestiftet. Tim Schwellenbach von der ARAL-Tankstelle Odenthaler Straße hatte zu den Siegerpreisen mehrere Tank-Gutscheine hinzugefügt.

So gewann der Hander Marco Boden die Herrenklasse der LK 15 – 23. Er verteidigte seinen im Vorjahr in Hand errungenen Titel mit 6:2, 6:3 über Christoph Cieslik (Morsbach). Pascale Gebhardt, die Leiterin der erfolgreichen Hander Jugendabteilung, zeigte sich auch auf dem Platz erfolgsorientiert. Sie gewann das Finale der Damen 40 mit 6:3, 3:6, 10:5 gegen die Titelverteidigerin Claudia Wojahn (TV Dellbrück).

Luise Hüpper erreichte erstmals ein Finale. In der LK-Klasse 15 – 23 unterlag sie dann der Moitzfelderin Myriam Queck 6:7, 3:6. Klaus Odenthal aus der 50er-Mannschaft setzte sich mit hat erkämpften Siegen ins Finale. Sein Gegner musste dann aber aus persönlichen Gründen das Finale absagen. Auch die 60-er Herrenklassen gingen an Blau-Weiß Hand. Günther Kierdorf schlug in der Klasse 1 – 16 Jürgen Maier (RW Bergisch Gladbach) glatt mit 6:3, 6:3. Emil Schreiber, unser Platzwart, gelang im Finale der Klasse 15 – 23 ein 6:2, 6:0 gegen den Hürther Kausemann. Mit Franz Borsien gewann auch ein weiterer Hander die 60-er Nebenrunde. Im Finale der 50-er Nebenrunde besiegte Marianne Mäurer ihre Mannschaftskameradin Regina Petri, die am gleichen Tage Geburtstag hatte.

Die „2. Blau-Weiße Nacht“ fand auch am Samstagabend rund um die Grillhütte herum bei bestem Wetter statt. Eine stimmige Siegerehrung, inclusive Anträgen für Organspenden an jeden Finalteilnehmer, rundeten die gelungene Großveranstaltung ab.
Das Veranstalterteam mit Guido Hüpper, Pascale Gebhardt, Dorothea Steinmetz, Brigitte Röder, Peter Traxel, Ralf Matt, Pascal Räther und Philipp Ciolek tagte am Montagabend, verfeinerte die Planung und freut sich schon auf die „3. Hander Open“ in der zweiten Sommerferienwoche 2015. Besonderer Dank gilt auch Wolfgang Röder für die Fotografien und unserem Platzwart sowie den Jugendspielern Jerome Engel, Oliver Traub und Luise Hüpper, die sich mit eingebracht hatten.

Einen schönen Nebeneffekt haben die Hander Open auf jeden Fall: sie präsentieren unseren Verein einer Vielzahl von Tennisspielern, von denen einige dann zu Mitgliedern werden. Bestes Beispiel ist da der genannte Marco Boden, der unsere Herren verstärkt und schon bestens im Jugendtraining eingebunden ist. Der finanzielle Überschuss des Turniers kommt der Arbeit im Verein zugute.

Bilder findet Ihr auf unserem Flickr-Account (hier).

 

Hander Open 2013

Hander Open Tennis-LK-Turnier Sieger

Ein voller Erfolg waren die 1. Hander Open, das erste große Tennisturnier auf der Anlage von Blau-Weiß Hand. Es gab über 180 Anmeldungen aus dem gesamten Verbandsgebiet des Tennisverbandes Mittelrhein. Letzlich konnten nur 142 Aktive in den einzelnen Altersklassen aufgenommen werden. Vom 31. Juli an ging es an fünf Tagen bzw. Abenden bei bis zu 37 Grad (!) um die Einzeltitel. Der Zeitplan war wegen der großen Anmeldezahlen eng gestrickt. Regnen durfte es überhaupt nicht – jede Stunde war verplant. Doch man hatte Glück – alles verlief nach Plan, es wurde an drei Abenden sogar bis über den Einbruch der Dunkelheit hinaus gespielt: Um 21.53 Uhr war an einem Abend erst der letzte Matchball gespielt. Belastend war nur die teils große Hitze.

Die Hander bekamen u.a. auch von TVM-Schiedsrichterchef Tenhaaf viel Lob. Eine lockere Siegerehrung mit Sachpreisen rundete das Turnier ab. Das Turnierteam bestand neben Guido Hüpper aus Pascale Gebhardt, Dorothee Steinmetz, Brigitte Röder, Aenne Utsch, Wolfgang Röder, Ralf Matt, Peter Traxel, Marcel Räther, Pascal Räther und Frank Grässer. Platzwart Emil Schreiber hat dazu die Plätze bestens präpariert.

Im nächsten Jahr wird es in den Sommerferien die 2. Hander Open geben. Es ist angedacht, das Turnier nach dem diesjährigen Andrang zeitlich zu entzerren, es wird von Sonntag zu Sonntag an acht Spieltagen gespielt.

In fünf Endspielen waren Blau-Weiße Athleten vertreten. Damensiegerin der 1. Hander Open wurde Christina Trabandt, die im Finale gegen die Kölnerin Vanessa Geschorek im Match-Tiebreak denkbar knapp mit 10:8 siegte. Manuela Gross-Steinkemper verlor das Finale gegen ihre ehemalige Mannschaftskameradin Claudia Wojahn mit 3:6, 2:6. Uwe Mössner unterlag erst in Finale der Herren 40 dem Kölner Grote 3:6, 2:6. Walter Keßler unterlag in der Klasse H 60 4:6, 2:6 gegen Lukas (Much). Marianne Mäurer kam überraschend bis ins Finale der Damen 50, unterlag dort aber 5:7, 3:6 gegen Edith Miranda aus Refrath.

Die Anlage war an allen Tagen sehr gut besucht – die tolle Stimmung übertrug sich von den Zuschauern auch auf die Teilnehmer. Wir haben ausnahmslos positive Rückmeldungen von den Spielern erhalten. Ein schönes Tennisfest für den ganzen Verein und eine gute Werbung für uns.
Einige Spieler haben schon angefragt, ob wir noch Platz für sie hätten …

Die genauen Details findet Ihr hier: TVPRO.
 
Das Ergebnis der KO-Wettbewerbe:
 

Bilder findet Ihr auf unserem Flickr-Account (hier).