Bergisch Gladbacher StadtLauf 4.0 – neuer Schwung mit neuen digitalen Services Empfehlung

Der Bergisch Gladbacher StadtLauf präsentiert sich in diesem Jahr mit ganz neuen digitalen Angeboten für Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auch für Fans. Der langjährige Timing-Partner mika:timing zeigt bei der Laufveranstaltung in seiner Heimatstadt umfassend, welche Services er für Sportveranstaltungen im Portfolio hat.

Bei der Pressekonferenz am Freitag, den 29. Juni in den Räumen des Unternehmens wurden alle technischen Neuerungen vorgestellt. Für Dettlef Rockenberg als Fachbereichsleiter Sport und Annette Neises von der Sportverwaltung sind diese professionellen Angebote ein klarer Gewinn für den StadtLauf und die Läuferinnen und Läufer. "Natürlich ist der StadtLauf in seiner 23. Auflage in der Region ein beliebtes Event, aber wir wollen den Sportlerinnen und Sportlern neue Anreize bieten, damit sie auch gerne auf dem Rundkurs durch die Stadtmitte antreten“, erläutert Dettlef Rockenberg.

Für Harald Mika und sein Team ist es keine Frage, dass mika:timing das Management der Anmeldung, die Zeitnahme und den Ergebnisdienst übernimmt. „Zusätzlich bieten wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern weitere innovative Leistungen an“, erläutert der Geschäftsführer des Zeitmessungs-Marktführers in Deutschland. „Diese wurden von unseren Experten bei mika:timing entwickelt.“

Mit dieser Kooperation unterstreichen mika:timing und die Veranstalter Blau-Weiß Hand, IG Stadtmitte und Stadtverwaltung die enge Verbundenheit zu Bergisch Gladbach. „Wir unterstützen die Stadt in ihrem Ziel, mehr Teilnehmer für den StadtLauf zu gewinnen, die Region zu stärken und lokale Firmen in ihre Aktivitäten einzubinden“, betont Harald Mika.

Rolf Becker, der für die Firma Becom im Auftrag der IG Stadtmitte die dreitägige Veranstaltung aus StadtLauf und Stadt- und KulturFest mitorganisiert, freut sich über die Unterstützung: „Wir finden es richtig klasse, dass die Laufveranstaltung genau so professionell abgewickelt wird, wir beispielsweise der Berlin Marathon“. Der Startschuss ist am Freitag, den 7. September um 18:30 Uhr mit dem 3-Kilometer-Erlebnislauf (ohne Zeitmessung). Das Feld für den 10-Kilometer-Hauptlauf geht um 19:30 Uhr auf die Strecke. Der Bergisch Gladbacher StadtLauf bildet den Auftakt des Stadt- und Kulturfestes. Für den reibungslosen Ablauf sorgen der Bauhof der Stadtverwaltung mit den Absperrungen sowie viele Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler von Blau-Weiß Hand, die die Laufstrecke sichern. „Es ist mittlerweile schon ein Markenzeichen, dass die 50 Helferinnen und Helfer für perfekte Bedingungen des Laufs sorgen“, erklärt Guido Hüpper als Vorsitzender des Sportvereins.

Mit dem Smartphone kann alles geregelt werden

Für die Abholung der Startunterlagen genügt in diesem Jahr das Mobiltelefon. Denn es kommt der LIVE Startnummerndruck von mika:timing zum Einsatz. Mit dem QR-Code ihrer Anmeldebestätigung gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an eine der Stationen bei der Startunterlagenausgabe. Ein Helfer scannt den Code, ruft den Datensatz auf, kontrolliert gemeinsam mit dem Läufer die Informationen und druckt dann die Startnummer. Das Ganze ist im Handumdrehen erledigt. Weiterer Vorteil: Man spart Papier. Denn es werden keine Umschläge für vorbereitete Unterlagen benötigt. Und gedruckt werden Unterlagen nur für die Läuferinnen und Läufer, die auch tatsächlich da sind. Selbstverständlich funktioniert das alles auch mit einem Ausdruck der Meldebestätigung.

Mit der mika tracking & event app können Fans vor Ort oder zu Hause das 10-Kilometer-Rennen mitverfolgen. Sie bekommen detaillierte Informationen wie Zwischenzeiten und erwartete Zielzeit zum Lauf „ihrer“ Athleten. Mit der so genannten Push-Notification wird jeder Nutzer automatisch informiert, wenn einer seiner Favoriten eine weitere Runde absolviert hat oder ins Ziel eingelaufen ist. Auf dem „Leaderboard“ sehen sie auch den Rennverlauf für Spitzenläufer über die ganze Zeit live. Läuferinnen und Läufer haben auf dem Smartphone live wichtige Informationen wie die aktuelle Position, Zwischenzeiten, aber auch der erwartete Zeitpunkt des Zieleinlaufs. Und sie können ihre aktuelle Position via GPS auf der Strecke mit Zuschauern und Freunden teilen.
Ein weiterer Service für die Zuschauer: Es gibt eine große LED-Wand, auf der Informationen zu den Läuferinnen und Läufern abgebildet werden.

 Erinnerungsfoto dank SelfieTime

Nach dem 10-Kilometer-Lauf können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sofort ein Selfie mit ihren individuellen Ergebnisdaten aufnehmen. Die SelfieTime by mika:timing ist eine Station mit Scanner und Bildschirm. Die Teilnehmer können manuell ihre Startnummer eingeben oder automatisch, über ihren QR-Code oder Transponder mit Hilfe eines Scanners ihre Ergebnisse abrufen. Name, Startnummer und Zeiten werden auf dem Bildschirm angezeigt. Der perfekte Hintergrund für einen Bergisch Gladbacher StadtLauf-Selfie!

Der Sprecher, der die Veranstaltung live begleitet, kann auf ein professionelles Sprechersystem zurückgreifen. Zu jeder Zeit während des 10-Kilometer-Rennens hat er Zugriff auf Informationen zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und sieht die Zeiten, die an den Zeitmesspunkten gemessen werden. Er kann die schnellsten Läufer während des Wettkampfes verfolgen und hat verschiedene Such- und Filterfunktionen.

Neu bei der Online-Anmeldung ist in diesem Jahr die Sammelanmeldung für Firmen, Schulen und Vereine. Diese können einen Sammelaccount einrichten und bis Meldeschluss ganz flexibel neue Teilnehmer hinzufügen und bestehende Anmeldungen bearbeiten.

Die professionelle Zeitmessung beim 10-Kilometer-Lauf mit dem ChampionChip-System kennen die Läuferinnen und Läufer bereits aus den vergangenen Jahren.
Als Kooperationspartner unterstützt mika:timing darüber hinaus beim Marketing für den Event – auf der Homepage im Online-Event-Kalender und in der News-Rubrik.

Die Starterlisten beginnen sich zu füllen. Informationen und Anmeldung unter https://www.bergischgladbach.de/stadtlauf-2018.aspx

 Mika timing

Letzte Änderung am Dienstag, 03 Juli 2018 14:34